Ausschuss Strafprozessrecht

In der Berufungsperiode 01.01.2020 bis 31.12.2023 gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an:

In der Geschäftsführung der BRAK ist RAin Eva Melina Buchmann für diesen Ausschuss zuständig.

  • RA Dr. Matthias Dann, LL.M, Düsseldorf
  • RA Prof. Dr. Michael Gubitz, Kiel
  • RAin Dr. Vera Hofmann, Berlin
  • RA Prof. Dr. Christoph Knauer, München (Vorsitzender)
  • RA Dr. jur. Andreas Minkoff, München
  • RA Jürgen Pauly, Frankfurt
  • RAin Anette Scharfenberg, Lörrach
  • RA Franz-Josef Schillo, Dresden
  • RAin Dr. Alexandra Schmitz, Stuttgart
  • RAin Stefanie Schott, Darmstadt
  • RA Klaus-Ulrich Ventzke, Hamburg

Kontakt: buchmann(at)brak.de

 

Stellungnahmen Strafprozessrecht

  • Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung und zur Änderung weiterer Vorschriften

     
  • Initiativ-Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung – Gesetz zur umfassenden Verfolgung der organisierten Steuerhinterziehung (BT-Drucks. 19/25819)

     
  • Entwurf einer gesetzlichen Regelung zur Verlängerung der Hemmung der Unterbrechung strafgerichtlicher Hauptverhandlungen aufgrund der COVID-19-Pandemie

     
  • Entwurf einer gesetzlichen Regelung zur Intensivierung des Einsatzes von Videokonferenztechnik im Strafvollstreckungsverfahren

     
  • Entwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung und zur Änderung weiterer Vorschriften

     
  • Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche – Berichterstattung des Ausschusses Strafprozessrecht und der RAK AG Geldwäscheaufsicht

     
  • zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft

     
  • zum Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz); Formulierungshilfe für die Koalitionsfraktion für einen aus der Mitte des Bundestages einzubringenden Gesetzesentwurf

     
  • Sicherung der Funktionsfähigkeit der Gerichte während einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite Hier: Entwurf eines Epidemiegerichtsgesetzes (EpiGG) des Landes Schleswig-Holstein

     
  • zur Urteilsabsetzungs- und Revisionsbegründungsfrist

     
Copyright 2021 - Bundesrechtsanwaltskammer