STAR 2020 – Statistisches Berichtssystem für Rechtsanwälte

23.06.2021 | Hier finden Sie die Ergebnisse der STAR-Erhebung 2020. Im Rahmen der Befragung wurden Daten, die das Wirtschaftsjahr 2018 betreffen, erhoben.

Die Daten wurden hinsichtlich verschiedener Merkmale wie Bundesgebiet, Geschlecht, Alter und Spezialisierung der befragten Rechtsanwälte sowie Kanzleiform und -standort ausgewertet. Unterschiede in der Höhe der Einkünfte resultieren daher nicht durch abweichende Arbeitszeiten, sondern sind auf die zu Grunde gelegten Vergleichsmerkmale zurückzuführen.

Den gesamten STAR-Bericht können sie ►hier (PDF, 4 MB, 716 Seiten) abrufen. Er beinhaltet folgende Kapitel:

Im Folgenden finden Sie die personen- und kanzleibezogenen Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbstständigen Vollzeit-Rechtsanwälte sowie die Daten zur Einkommenssituation der angestellten Rechtsanwälte, der als freie Mitarbeiter tätigen Rechtsanwälte und der Syndikusrechtsanwälte aufbereitet.

Die Ausgaben BRAK-Mitteilungen und BRAK-Magazin 2/2021 widmeten sich außerdem schwerpunktmäßig den Ergebnissen der STAR-Untersuchung 2020. Weitere Veröffentlichungen finden Sie ►hier.

Zugunsten einer besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet, sofern es nicht explizit auf eine Unterscheidung zwischen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten ankommt. Der Bericht verwendet die männliche Bezeichnung, wobei sämtliche Bezeichnungen für beide Geschlechter gelten.

 

Personenbezogene Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbständigen Rechtsanwälte

Hier liegt der Fokus auf der Analyse des durchschnittlichen persönlichen Honorarumsatzes sowie des persönlichen Überschusses aus selbstständiger Tätigkeit. Anhand der STAR-Ergebnisse können Aussagen über personenbezogene wirtschaftliche Entwicklungen der selbstständigen Vollzeit-Rechtsanwältinnen und Vollzeit-Rechtsanwälte getroffen werden.

 

Kanzleibezogene Daten zur wirtschaftlichen Situation der selbstständigen Rechtsanwälte

Dieser Abschnitt widmet sich nicht der Individual- sondern der Kanzleiebene gerichtet. Dabei werden der Kanzleiumsatz, der Kanzleiüberschuss und die insgesamt in der Kanzlei bearbeiteten Mandate analysiert. Somit können anhand der STAR-Ergebnisse auch Aussagen über Entwicklungen in Kanzleien insgesamt getroffen werden.

 

Situation der angestellten Rechtsanwälte, freien Mitarbeiter und Syndikusrechtsanwälte

Die Einkommenssituation angestellter Rechtsanwälte, freier Mitarbeiter sowie von Syndikusrechtsanwälten wird im Folgenden näher untersucht.

 
 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 82
Fax 030.28 49 39 - 11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
Copyright 2021 - Bundesrechtsanwaltskammer